KOPENHAGEN: Gelächter im dänischen Parlament